print

Schwingerweg Springenboden, Themenweg über Traditionen & Brauchtum

Linie
Allgemeines
Im Gebiet Springenboden-Diemtigtal besteht seit Juni 2013 mit dem „Schwingerweg Springenboden“ ein neues Erlebnis- und Bildungsangebot zum Thema „Tradition & Brauchtum“. Entlang des Themenweges wird an verschiedenen Posten viel Wissenswertes über das Schwingen als Sport aber auch zu Tradition und Brauchtum vermittelt. In der Nähe der Restaurants  befindet sich der "Pavillon der Schwingerkönige". Im Innern sind Schwingerrequisiten ausgestellt. Der naturgetreue Holz-Muni „Arnold“ aus Frauenfeld und sogar der Schwingerkönig selber, können hier in Lebensgrösse bewundert werden.

Der Schwingerweg
Kennen Sie die fünf Teilverbände des Eidgenössischen Schwingerverbands? Sind Sie schon einmal neben einem Siegermuni gestanden? Haben Sie gewusst, dass es auch begeisterte Schwingerinnen gibt? Erfahren Sie an den einzelnen Themenposten mehr zur populären und modernen Nationalsportart, welche die urchige Herkunft bewahren konnte.

Das Schwingen gehört seit Generationen zur vielfältigen und aktiv gelebten Kultur im Diemtigtal. Die Diemtigtaler sind stolz auf ihre "Bösen" und die drei Schwingerkönige Kilian Wenger, der im Gebiet Springenboden aufgewachsen ist, Karl Dubach aus Horben und David Roschi, dessen Heimat vor Jahren das Diemtigtal geworden ist.

Natur und Kultur
Der Schwingerweg öffnet ein Fenster zur Schwingerwelt und zu Natur und Kultur im Diemtigtal. Wer mag wohl alles in der Trockensteinmauer wohnen? Haben Sie schon mal in die Krone eines über 100 Jahre alten Bergahorns geschaut? Entdecken Sie auf dieser abwechslungsreichen Rundwanderung die vielfältige Tier – und Pflanzenwelt sowie schützenswerte Kulturelemente welche die traditionelle Berglandwirtschaft über Jahre hervorgebracht hat. Geniessen Sie die wohltuende Panoramasicht, die Sie auf dem Weg erwartet. Tanken Sie Kraft und Ruhe im Regionalen Naturpark Diemtigtal und nehmen Sie neuen Schwung mit nach Hause.

Der Schwingerweg ist ein Projekt des Regionalen Naturpark Diemtigtal in Zusammenarbeit mit seiner örtlichen Bevölkerung und Fachleuten aus verschiedenen Schwingerkreisen.
 
Schwingerweg Springenboden-Diemtigtal
Ausgangspunkt: Parkplatz Hasenloch, Springenboden
Endpunkt: Parkplatz Hasenloch, Springenboden
Karte: Google-Maps
Begehbar: Mai bis Oktober (je nach Schneeverhältnisse früher)
Anreise: Mit dem Auto:
Ab Oey ca. 4 Kilometer bis Horboden, nach der Abzweigung ca. 6 Kilometer alles Richtung Springenboden
Mit dem öV:
Mit dem Zug bis Oey-Diemtigen, Postautofahrt bis Haltestelle Horboden (beachten Sie den Postautofahrplan), Fahrdienst Springenboden auf Abruf: Tel. +41 (0)79 616 90 45
Zu Fuss (ab Horboden):
Folgen Sie der offiziellen Markierung der Berner Wanderwege Richtung Springenboden (ca. 1 Std. 40 Min.)
Länge: 2.0 km
Höhenmeter: 120  m
Höchster Punkt: 1342 m ü.M.
Wanderzeit: 1.5 Stunden
Besonderes: Feuerstelle; Infotafeln; Prospekt; Signalisiert mit grünen Routenfeldern
Hinweis: Die einfache Rundwanderung ist nicht kinderwagentauglich.

Fahrdienst Springenboden auf Abruf: +41 (0)79 616 90 45

Verpflegungs- und Übernachtungsmöglichkeiten: Restaurant Springenboden, Gasthof Gsässweid und Gasthof Rothbad
Download: - Themenweg-Flyer (PDF 5.1 MB)
Flyer: Kostenlos bestellen
 
 
  Kilian Wenger in Aktion
Sitzbänke entlang des Schwingerweges
Holzsteg entlang des Schwingerweges
Routenfeld Schwingerweg Springenboden
Bilder: Rolf Eicher und Christian Germann
Routenfeld: Tony Frank, Jost Druck AG